Wichtige Links

Dass es unverständliche Widersprüche im Kontakt mit der Tiroler Justiz gibt, betrifft nicht nur den Mordfall Angelika Föger alleine. Auch zahlreiche andere Tiroler Bürger sind vom oft unverständlichen Verhalten der Justiz betroffen. Allerdings geht nicht jeder Betroffene eigenständig (zB mit einer eigenen Internetseite) an die Öffentlichkeit. Der oft über Jahre anhaltenden Zermürbungstaktik der Justiz mit Abweisungen von zB Anzeigen und Einsprüchen und den daraus nichtnachvollziehbaren Urteilen und Beschlüssen (zB "Es gibt keinen ausreichenden Anfansgverdacht"), ist nicht jedermann gewachsen. Viele geben dann einfach auf, lassen ihren Rechtsanspruch einfach verfallen "um endlich Ruhe zu haben" und nehmen geduldig, zermürbt und finanziell ruiniert zugleich, die Folgen ungefragt auf sich ...
 
Eine Person, die sich mit den Vorgehensweise der Tiroler Justiz nicht abzufinden bereit ist, ist Andrea Juen aus Arzl im Pitztal.

Ebenfalls eine streitbare Front zeigt sich im Forum "DieTiwag.org"
Im sehr aktiven Forum von "DieTiwag.org" wird auch der Mordfall Angelika Föger stets diskutiert Link
Der Mordfall Raven Vollrath! Dieser geschah auch im Tannheimertal, in Zöblen. Verantwortlich für die Ermittlungsarbeiten: Die Polizei in Grän, verantwortlich für die Obduktion: Dr. Walter Rabl. Also dieselben Stellen wie beim Mordfall Angelika Föger.
Über die Ignoranz und Widerstände der Tiroler Behörden im Mordfall Raven Vollrath brachte RTL II am 31.12.2014 ("Tatort Ausland")  einen einstündigen Film. Undedingt ansehen, da vieles von dem angesprochen wird, was auch im Mordfall Angelika ein Thema ist.  Link
   

 

 

Webseite: Mordfall Angelika Föger Grän

Betreiber: Walter Föger, 6600 Reutte/Tirol WICHTIG: Wenn jemand - auch nach mehr als 27 Jahren - Hinweise zu dieser Tat hat, bitte um eine Mitteilung an mich (siehe eMailadresse, gerne auch persönlich). walter.foeger@gmail.com