September 2015

20. September 2015

Auf Video: Der deutsche Profiler Axel Petermann bei der Tatortanalyse!

Wie weiter unten schon berichtet, konnte der bekannte deutsche Tatortanalytiker und Kriminal-Profiler Axel Petermann aus Bremen für eine Untersuchung des Mordfalles Föger gewonnen werden. Der ehemalige Kriminalhauptkommissar war Mitte September 2015 in Reutte und hat sich mehrere Tage lang intensiv mit dem Mordfall Angelika befasst. Hier ein Videobeitrag davon:

 

Es wurde übrigens noch ein ausführliches Interview mit Hrn. Petermann geführt (ca. 22 Min.), in dem er über seine Arbeit grundsätzlich spricht, sowie noch auf den Fall Angelika eingeht. Link zum Interview-Video unter "Fotos/Videos/Dokumente"

.......................................

 

17. September 2015

Dass der deutsche Tatortanalytiker Axel Petermann (siehe unten) sich des Mordfalles Angelika Föger annimmt, wurde auch von den Medien aufgegriffen. Hier ein erster Beitrag in der TT vom 15.09.2015 (Online hier, als Print-Ausdruck hier). In den nächsten Tagen erscheinen weitere Berichte, diese werden wir ebenfalls hier veröffentlichen bzw. verlinken. Auch werden wir einen eigenen Videobeitrag über die Tatortanalyse einstellen -  mit einem ersten Interview von Hrn. Petermann.

 

 

11. September 2015
 
(Foto: Heyne)

 

Mordfall Angelika wird nun professionell untersucht: Deutschlands bekanntester Kriminal-Profiler Axel Petermann ist in Reutte!

Es sind die zahlreichen Widersprüche in der Tatortarbeit im Mordfall Angelika Föger, die (neben der „Justiz-Front“) es nicht zulassen, dass Ruhe einkehren kann. Mauern auf der einen Seite die Innsbrucker Justiz und die GMI (Gerichtsmedizin Innsbruck) seit mehr als zwei Jahrzehnten, so steht die schlampige Tatortermittlung auf der anderen Seite dieses Falles. Nun nimmt sich gottseidank ein topprofessioneller Tatortexperte des Falles an, um die Umstände des Mordes komplett neu zu beleuchten.

Ende 2014 wurde von unserer Seite mit dem Tatortanalytiker Axel Petermann Kontakt aufgenommen, ihm der Mordfall geschildert und er um Unterstützung gebeten. Er sagte seine Hilfe zu und würde Anfang September nach Reutte kommen. Und nun ist er hier, arbeitet sich in den Fall ein und wird alle Faktoren des Mordes an Angelika analysieren. Mehr darüber in den nächsten Tagen.

INFO: Axel Petermann wurde 1952 in Bremen geboren, war Kriminalkommissar (nun in Ruhestand) und Tatortanalytiker. Petermann arbeitete mehr als 30 Jahren bei der Bremer Kriminalpolizei und hat in über 1.000 Fällen (hauptsächlich Kapitalverbrechen) ermittelt. Er leitete in Bremen die Dienststelle Operative Fallanalyse, lehrt Kriminalistik und berät die Redaktion Tatort. In drei Büchern hat er über einige seiner Fälle geschrieben. Darin berichtet er auf fesselnde Weise über die oft ebenso schwierige wie verblüffende Aufklärung authentischer Kriminalfälle und lässt den Leser tief in die akribische Suche nach den Tätern eintauchen. Wahre Geschichten, die unter die Haut gehen.

Mehr über ihn ist zB hier nachzulesen (Wikipedia) und hier

Infos über seine Bücher sind hier zu finden 

 

 

 

 
 
 
01. September 2015
 

Presse nimmt den Mordfall erneut auf!

Dass der Mordfall Angelika Föger und die Umstände um die (Nicht-) Aufklärungsaktivitäten seitens der Tiroler Justiz solange nicht zur Ruhe kommen, bis es ein entsprechendes Ergebnis gibt - nämlich die Auffindung des/der wahren Mörder von Angelika, darüber berichtet auch immer wieder die Presse. DasTiroler Magazin "GUT" (mit Sitz in Seefeld) hat sich des Mordfalles angenommen und einen mehrseitigen Bericht in der aktuellen August-Ausgabe veröffentlicht. Vielen Dank dafür!

 
................................

 

Webseite: Mordfall Angelika Föger Grän

Betreiber: Walter Föger, 6600 Reutte/Tirol WICHTIG: Wenn jemand - auch nach mehr als 26 Jahren - Hinweise zu dieser Tat hat, bitte um eine Mitteilung an mich (siehe eMailadresse, gerne auch persönlich). walter.foeger@gmail.com