Juli 2013

 

11.07 2013

Es wird nach wie vor viel geredet über den Fall...!

Ohne irgend etwas vorgreifen zu wollen - massive Zweifel am offiziellen Tathergang bestanden bald nach dem Mord an Angelika. Dieser Zeitunsgartikel aus 1992 belegt, dass damals schon laut daran gedacht wurde, dass höchstwahrscheinlich der falschen Person ein Mord in die Schuhe geschoben wurde. Jemandem, der "nur helfen wollte" und deshalb logischerweise auch mit der blutenden Angelika in Berührung kam - was ihm aber vom übereifrigen Postenkommandanten als Mordbeweis angehängt wurde!  Lesen Sie hier:

Zeitungsbericht_1992

Lesbar ist es  hier - zum Downloaden hi er

 

 

...........................

01.07 2013

Im Juni 2013 jährte sich der Todestag von Angelika zum 23igsten Mal. Viele persönliche Schreiben und Telefonate sind bei mir eingelangt.

Danke an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für alle diese positiven und wohlwollenden Unterstützungen!

 

In den vergangenen Wochen und Tagen hat sich Vieles getan - darüber wird hier zu gegebener Zeit auch berichtet werden; jetzt ist es dafür noch zu früh, wir wollen keinen Entwicklungen vorgreifen ...

 

 

Webseite: Mordfall Angelika Föger Grän

Betreiber: Walter Föger, 6600 Reutte/Tirol WICHTIG: Wenn jemand - auch nach mehr als 27 Jahren - Hinweise zu dieser Tat hat, bitte um eine Mitteilung an mich (siehe eMailadresse, gerne auch persönlich). walter.foeger@gmail.com