November 2014

 
01. November 2014
 
 
Wie im Forum nachzulesen ist, wird die Theorie, M.K. wäre durch sogenannte KO-Tropfen(möglicherweise verabreicht im Schnaps des jugoslawischen Käsereiarbeiters Bozo) entsprechend manipuliert worden, ein großes Thema. Auf jeden Fall ist anhand der Diskusionsbeiträge zu ersehen, dass der Mordfall Angelika Föger solange nicht zur Ruhe kommt, bis die wahren Hintergründe dieses feigen Mordes vollständig geklärt sind. 
Aber ganz unabhängig davon wie sich verschiedene Diskussionen dazu entwickeln - ich und meine Mitstreiter werden solange an der Aufklärung dieses Mordfalles arbeiten, bis der oder die wahren Täter tatsächlich überführt sind! Dass M.K. nicht der Täter war, daran ist für uns ohnehin nicht mehr zu zweifeln! Wer war es also wirklich? Vieles (vorallem viel Widersprüchliches!) ist den offiziellen Zeugenaussagen zu entnehmen (siehe Dokumente).
 
Wie schon die letzten Monate angedeutet, arbeiten wir im Hintergrund ständig weiter daran, Beweise und Zeugen zusammenzutragen. Und es gibt sie! Es gibt Leute/Zeugen, die sich immer wieder einmal melden und die etwas zu sagen haben. Dadurch kommen auch Beweise ans Licht, die wir bei den entsprechenden Stellen deponieren. Daran arbeiten wir konkret. Aber wir können vorab nicht an die Öffentlichkeit, weil wir den Gegnern dadurch nur "in die Hände arbeiten" würden. Wir haben aus der Vergangenheit gelernt ...!
 

 

Webseite: Mordfall Angelika Föger Grän

Betreiber: Walter Föger, 6600 Reutte/Tirol WICHTIG: Wenn jemand - auch nach mehr als 26 Jahren - Hinweise zu dieser Tat hat, bitte um eine Mitteilung an mich (siehe eMailadresse, gerne auch persönlich). walter.foeger@gmail.com