Journalistische Aufbereitung des Mordfalles Angelika Föger von John Leake

Der investigative amerikanische Journalist John Leake (Autor von "Eiskalter Tod" und "Jack Unterweger - Der Mann aus dem Fegefeuer") hat den Fall Angelika Föger mit Hilfe von Wolfram Föger (ehemaliger Gendarm) und amerikanischen Forensikern analysiert. 

Seine Kurzfassung des Mordfalles Angelika Föger finden Si e hier  (http://www.coldalongtime.com/pages/andere-falle).  Auffällig ist dabei vorallem, dass der Fall Angelika Föger nur einer von vielen unnatürlichen Todesfällen in Österreich ist, die von Dr. Walter Rabl und vom Strafjustizsystem auf höchst fragwürdige Weise behandelt wurden.

Auf seiner eigenen Webseite hat John Leake gründlich recherchiertes Material aufbereitet. John Leake ist zwar Amerikaner, lebt und arbeitet auch dort, verbrachte aber zehn Jahre in Wien (Studium) und kennt daher die österreichische Mentalität und Justiz.

Bekannt wurde er mit seinem Buch "Der Mann aus dem Fegefeuer: Das Doppelleben des Jack Unterweger", das 2008 erschienen ist.  Sein aktuelles Buch "Eiskalter Tod - Unfall oder Verbrechen", erschien im Jänner 2013 (Residenz Verlag). Im Zuge der Buchrecherche kam Leake immer wieder mit Dr. Rabl und der Innsbrucker Jusitz in Kontakt, und wurde dabei auch auf den "Fall Föger" aufmerksam. Daraus entwickelte sich eine fruchtbare und freundschaftliche Zusammenarbeit mit Walter und Wolfram Föger.

Zur Webseite: http://www.coldalongtime.com/pages/andere-falle

Webseite: Mordfall Angelika Föger Grän

Betreiber: Walter Föger, 6600 Reutte/Tirol WICHTIG: Wenn jemand - auch nach mehr als 26 Jahren - Hinweise zu dieser Tat hat, bitte um eine Mitteilung an mich (siehe eMailadresse, gerne auch persönlich). walter.foeger@gmail.com