Öffentlicher Informationsabend – mit Präsentation des gesamten Mordfalls an meiner Frau und die vielen Fehler seitens der Justiz

Endlich haben wir die Bestätigung, dass die damaligen Gutachten des Innsbrucker Gerichtsmediziners Walter Rabl falsch waren. Zwei bekannte Forensiker aus den USA bestätigen dies und somit erstatteten wir zum dritten Mal Anzeige gegen Dr. Rabl.

Verjährung zählt nicht, weil es sich um Mord handelt und der Gerichtsmediziner durch seine falschen Gutachten Richter, Staatsanwälte, Geschworene und Angehörige des Opfers, in die Irre geführt hatte, so unsere feste Überzeugung. Und: Ich/wir sind gespannt, welche Ausrede die Staatsanwaltschaft Innsbruck möglichweise diesmal hat. Über die Gutachten aus den USA werden sie wohl nicht so einfach drüberfahren können. Oder doch? ...“

 

Informationsabend in Breitenwang am 29. Jänner 2013

Jedenfalls steht fest: am 29. Jänner 2013, um 19.00 Uhr, werden wir (mein Cousin Wolfram Föger, mein Sohn Markus und ich), gemeinsam mit dem amerikanischen Journalisten und Buchautor John Leake (der von seinem Buch erzählt, in dem er vier mysteriöse Todesfälle - drei davon aus Tirol(!), u.a. den heimtückischen  Mord an Raven Vollrath - in Zöblen/Tannheimertal – aufdeckerisch beschreibt), im Veranstaltungssaal Breitenwang bei Reutte, die Öffentlichkeit über die Verfehlungen der gesamten Justiz, die bis zum OGH und dem Justizministerium reicht, informieren. 

Ich bzw. wir werden nicht ruhen, ehe die ausstehenden Mörder von Angelika gefasst und ihrer verdienten Strafe zugeführt sind. Das bin ich meiner ermordeten Frau, meinen Kindern, aber auch mir selbst schuldig!

 

Hinweis: Zu diesem Informationsabend sind sehr wohl auch die Justiz, Polizei und Pressevertretung persönlich geladen. Und: jede und jeder Interessierte ist ebenfalls herzlichst eingeladen. Nur mit einer breiten Öffentlichkeit scheinen wir Druck auf die Justiz machen zu können.

 

Termin: Dienstag, 29. Jänner 2013, 19:00 Uhr im Veranstaltungszentrum Breitenwang.   Link zur Webseite, Anfahrtsplan

 

 

 

 

Webseite: Mordfall Angelika Föger Grän

Betreiber: Walter Föger, 6600 Reutte/Tirol WICHTIG: Wenn jemand - auch nach mehr als 27 Jahren - Hinweise zu dieser Tat hat, bitte um eine Mitteilung an mich (siehe eMailadresse, gerne auch persönlich). walter.foeger@gmail.com